Das Design der Plattenlabel reicht von "primitiv" bis "künstlerisch wertvoll".


Bei besonders raren oder sehr schönen Labeln spielt der akustische Inhalt der Platten eine untergeordnete Rolle.

Perfectaphone, Frankreich, 1929:

Vertikal geschnittene Platten, kein Schellack. Label direkt bedruckt (kein Papier).
Dass Platten weggeworfen werden haben einige Designer aufgegriffen ...


Bild "Perfectaphone_540_22-1215_.jpg" ]   Bild "Perfectaphone_653_18412_.jpg"
(Aufnahmejahr bereits 1922. MP3, 2:12, 551kB)

Bild "Perfectaphone_540_22-1211_sleeve_.jpg"

Informationen zu PERFECTAPHONE finden Sie auf den Labelseiten von Ted Staunton (englisch)

Falls Sie Ted Staunton mit Informationen und fehlenden Labeln unterstützen möchten und mit der englischen Sprache auf Kriegsfuss stehen bin ich gerne behilflich:
Kontakt

Zurück Meedlz
Weiter Labelpflege